Tipps zur Kettensäge schärfen

Kettensäge schärfen: Hier möchten wir dir kurz erklären wie du eine Kettensäge schärfst. Denn nach einer gewissen Nutzung der Kettensäge ist natürlich irgendwann auch mal die Kette stumpf.

Das Schärfen kann man im Grunde in 4 Schritten erklären:

  1. Die richtige Feile auswählen
  2. Die Feile führen
  3. Kontrolle
  4. Tiefenbegrenzer anpassen

Im Folgenden möchten wir die Schritte im Einzelnen erklären. Die Schritte kann ein Erfahrener mit geeignetem Werkzeug durchaus selbst bewerkstelligen. Wir empfehlen jedoch, die Kette vom Fachmann schärfen zu lassen.

Aufbau der Sägekette

1. Feile

Je nach Teilung der Motorsäge musst du den Feilendurchmesser auswählen. Meist steht auf dem Tiefenbegrenzer eine Zahl mit dessen Hilfe die Feile ausgewählt werden kann. Wir möchten dir die Auswahl mit der folgenden Tabelle erleichtern.

Bitte nur Feilen verwenden welche für das Schärfen von Kettensägen geeignet sind.
Zahl am Tiefenbegrenzer ALTERNATIVE kENNZEICHNUNG AM TIEFENBEGRENZER kETTENTEILUNG dURCHMESSER DER RUNDfeile
1 1/4 1/4″ 4,0 Millimeter
2 325 .325″ 4,8 Millimeter
3 3/8 3/8″ 5,2 Millimeter
4 404 .404″ 5,5 Millimeter
6 PM, P 3/8″ Picco 4,0 Millimeter
7 1/4″ Picco 3,2 Millimeter

2. Feile führen

Nachdem du die richtige Feile ausgewählt hast, setzt du sie, in einem Winkel von 30 Grad zur Kettenlaufrichtung und in einem 90 Grad Winkel zur Schwerthöhe, am Richtzahn an. Nun führst du die Feile im Vorwärtsstrich am Schneidezahn entlang. Und bei der Bewegung immer auf die Winkel achten!

Kette schärfen - Schärfwinkel
Immer darauf achten, dass die Feile mit etwa 1/4 des Feilendurchmessers über das Zahndach hinaus ragt.
1/4 des Feilendurchmessers

3. Kontrolle

Wenn du dir den Schneidezahn am oberen Rand ansiehst, darfst du keine Lichtreflexionen erkennen. Sind Lichtreflexionen zu sehen, ist die Schneide nicht scharf und du musst den Schneidezahn nacharbeiten.

4. Tiefenbegrenzer anpassen

Der Tiefenbegrenzer sollte nach etwa drei bis fünf man schärfen, kontrolliert werden. Ist der Tiefenbegrenzer zu niedrig eingestellt, verstärken sich Vibrationen und die Gefahr eines Rückschlags steigt. Wenn der Tiefenbegrenzer zu hoch eingestellt ist, ist dies jedoch auch nicht gut. Dadurch dringt der Schneidezahn nicht weit genug in das Holz ein. Die folge ist eine geringe Schnittleistung.

Wie der Tiefenbegrenzer eingestellt werden muss, hängt von der Motorsägen, der Holzart und dem Holzzustand ab. Entsprechend den drei Kriterien muss der Tiefenbegrenzer zwischen 0,6 und 0,8 Millimeter unter der Hauptschneide eingestellt sein. In der folgenden Tabelle haben wir dir einige Richtwerte zusammengestellt.

Motorsäge Hartholz (gefrorenes Holz) Weichholz
Hobby Motorsäge 0,50 Millimeter 0,60 Millimeter
Leichte Motorsäge 0,60 Millimeter 0,65 – 0,70 Millimeter
Mittelklasse Motorsäge 0,70 Millimeter 0,75 – 0,80 Millimeter
Schwere Motorsäge 0,70 – 0,80 Millimeter 0,85 – 1,00 Millimeter

Um nun die Tiefenbegrenzer einzustellen, hilft eine so genannte Tiefenbegrenzerlehre*. Nun mit der Feile die Tiefenbegrenzer nacheinander nacharbeiten und anschließend abzuschrägen  beziehungsweise abzurunden.

Wie empfehlen ein Set in welchem alle notwendigen Werkzeuge enthalten sind:

Motorsgen - Schärfsatz Oregon in Tasche 4,8mm für Sägeketten in 325 Zoll Teilung
Preis: 16,82 EUR
Hersteller: Oregon
Lieferbarkeit: Versandfertig in 1 – 2 Werktagen
Bewertung:4.8 von 5 Sternen
(4.8 basierend auf 19 Kundenrezensionen)

Motorsgen - Arnold 1194-X1-0030 Feilenkit zum Schärfen von Sägeketten verpackt in Rolle
Preis: 13,97 EUR
Hersteller: Arnold
Lieferbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Bewertung:4.2 von 5 Sternen
(4.2 basierend auf 16 Kundenrezensionen)